Wenn Standard-Steckverbinder keine Option sind

Trotz der Vielfalt an Steckverbindern am Markt gibt es immer häufiger Anforderungen, die eine kundenspezifische Stecker-Auslegung erfordern. phg Peter Hengstler hat sich auf diese individuellen Kundenprojekte spezialisiert.

Das dargestellte Verbindungssystem, bestehend aus einem Kabel mit Steckverbindern an der A- und B-Seite, ist ein Beispiel für eine komplexe, kundenspezifische Entwicklung, da es gleichzeitig für eine sehr robuste als auch filigrane Anwendung vorgesehen ist. Neben wichtigen Design-Merkmalen und Funktionalitäten wurde auch die Handhabung des Steckverbinders in den Vordergrund der Entwicklung gerückt, etwa eine Einrastfunktion, einen sicheren Griff und eine angenehme Anfassqualität (Haptik).

Technische Zeichnung farbig Steckverbinder mit Datentaste

Bei der Umsetzung dieses speziellen Verbindungssystems konnte phg seine breite Fertigungstiefe – von der Kabelkonfektionierung, der Elektronikfertigung bis hin zur Kunststoff-Spritzgusstechnik – einbringen. Die Außenmaße des Steckers zum Anschluss an das Gerät waren vorgeschrieben, denn das Steckergehäuse sollte in der richtigen Proportion zum handlichen Kundeninstrument stehen. Das Steckergehäuse hat eine Größe von 20 x 12 x 6 mm, verfügt trotz kompakter Maße aber über die entsprechende Elektronik zur sicheren Datenaufbereitung. Die Übernahme von Daten wird über einen Taster aus thermoplastischem Elastomer (TPE) ausgelöst, der entsprechend der Einsatzumgebung die Sicherheitsbestimmungen erfüllt.

Die Ausstattung des Steckverbindungssystems zum Anschluss an die Auswerteeinheit (B-Seite) ist ebenfalls eine kunststoffumspritzte Elektronik-Steckverbinder-Kombination. Um unterschiedliche Auswertegeräte mit unterschiedlichen Schnittstellen berücksichtigen zu können, ist das Kabel für den geräteseitigen Anschluss mit verschiedenen Steckverbindungen ausrüstbar.

Man kann sich kaum vorstellen, wie viele Ideen, Erfahrung und Fertigungswissen wie auch Fertigungskenntnisse sich hinter einem, von manchem Benutzer einfach als „Kabel” bezeichneten System verbergen:

  • Ergonomie, damit der Taster für die einfache Handhabung an der richtigen Position seinen Platz findet,
  • kundenseitige Vorgaben für die Anschlussarten, Miniaturisierung, um den Anforderungen an Design und Gewicht gerecht zu werden,
  • und letztendlich die Funktion

Hier haben wir als Komplettanbieter deutliche Vorteile, da wir die gesamte Prozesskette von der Entwicklung über die Optimierung bis hin zur Serienfertigung unter einem Dach ermöglichen.

zurück

Icon Telefonhörer
Icon Briefumschlag
News
Icon Information
Icon Telefonhörer +49 7420 89-0
Icon Briefumschlag verbindungstechnik@phg.de
Icon Information
News
close button
phg Verbindungstechnik Kabel Rundsteckverbinder M12
M12 - 17 polig
Dem anhaltenden Trend nach mehr Kontaktmöglichkeiten auf kleinem Raum tragen wir mit unserer Erweiterung auf 17 Pole bei M12-Steckverbindern Rechnung.
MEHR
Logo IPC
IPC-WHMA-A-620A – ein Zeichen für Qualität
Der Industriestandard IPC-WHMA-A-620A - Anforderungen und Abnahmebedingungen für Kabel- und Kabelbaum-Baugruppen...
MEHR
phg Unternehmen Stefan Emminger Guided Tour
phg auf der T4M
Technology for Medical Devices, die neue Fachmesse für Zulieferer in der Medizintechnik, hatte ihre Premiere in Stuttgart.
Mehr
TOP